Skip to content
Ein junger Mann malt in der virtuellen Realität.

Unsere Geschichte: Erlebe die Zukunft des Lernens

Im Metaversum lernen

Was wäre, wenn Lernen ein übergangsloses Erlebnis wäre, bei dem die Grenzen zwischen echter und virtueller Welt verschwimmen?

In den vergangenen Jahrzehnten hat das Lernen gemeinsam mit der Entwicklung von Computerplattformen Fortschritte gemacht. Wenn man sich in den 80er-Jahren für etwas interessierte, schlug man es im Lexikon nach und fand dort mit etwas Glück einen Absatz und ein Bild dazu.

In den 90ern begannen die Menschen dann, über Desktop-Computer Informationen aus dem Internet abzurufen. Seit Kurzem haben wir die Welt in Form von Mobilgeräten in der Tasche und können jederzeit das Internet durchstöbern, wenn wir neugierig sind. Auch immersive Technologien wie Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) zu nutzen, ist der nächste Schritt auf diesem Weg.

Zwei Medizinstudierende mit VR-Headsets sehen sich das 3D-Modell eines Skeletts an.

Das Metaversum ist eine virtuelle Umgebung, in der du dich mit anderen Personen in digitalen Räumen aufhalten kannst. Es fühlt sich an, als wäre man innerhalb des Internets, anstatt es nur auf einem Mobilgerät zu betrachten.

Die Fähigkeit, Dinge zu erschaffen bzw. zu entdecken und sich mit Nutzer*innen und Orten zu verbinden, die sich physisch nicht am selben Ort befinden, wird völlig neue Wege eröffnen. So erhalten mehr Menschen Zugang und wirtschaftliche Chancen. Außerdem wird sich die Art und Weise, wie wir lernen, von Grund auf verändern.

Im Metaversum werden Creator*innen, Entwickler*innen und Organisationen aller Größen immer mehr zusammenarbeiten. Noch stehen wir ganz am Anfang – doch die Bedingungen sind günstig und das Interesse an neuen Lernformen ist groß. Zum ersten Mal überhaupt sind AR- und VR-Technologien so weit verbreitet, dass sie zum Lernen im Alltag verwendet werden können. Ob man nun durch AR Geschichten zum Leben erwecken oder durch VR gemeinsam mit Freund*innen die Regeln der Physik außer Kraft setzen möchte – unsere Smartphones und VR-Headsets ermöglichen atemberaubende visuelle Kombinationen aus digitalen und physischen Welten.

Die Pandemie hat einen globalen Wandel im Bildungsbereich vorangetrieben und dabei dem E-Learning einen beachtlichen Siegeszug beschert. Dieser vielseitige hybride Ansatz, der E-Learning und Lernen vor Ort vereint, hat den Zugang zu Wissen verändert. Während früher die Wissensvermittlung eine Einbahnstraße war, stehen nun die Lernenden im Mittelpunkt und es ist einfacher, online auf Unterrichtseinheiten zuzugreifen.

Ein Computer führt Spark AR Studio aus. Auf dem Bildschirm ist auch ein kleiner Videoplayer mit einem Lehrer zu sehen, der das Erstellen von AR-Effekten erklärt.

Das Metaversum wird dieses Modell immersiver machen, sodass wir vor Ort, online oder in simulierten Umgebungen lernen können

In diesen Umgebungen werden wir mit 3D-Objekten interagieren und durch erfahrungsbasiertes Lernen Neues entdecken können. Wenn das Metaversum erfolgreich ist, wird es Mauern im Bildungswesen einreißen und Menschen dazu einladen, gemeinsam mit anderen zu lernen – wann und wo immer sie möchten.

Wir bei Meta arbeiten an der Entwicklung eines Ökosystems, mit dem das Lernen im Metaversum unterstützt wird. Dabei liegt es uns besonders am Herzen, den AR-/VR-Entwickler*innen der nächsten Generation die nötigen Fähigkeiten zu vermitteln, das Lernen durch hochwertige immersive Erlebnisse zu revolutionieren und den Zugang zu Bildung mithilfe von Technologie zu verbessern. AR und VR werden uns künftig wie selbstverständlich beim Arbeiten, Lernen, Shoppen und Spielen begleiten. Daher ist uns bewusst, wie ungeheuer wichtig die Ausbildung von Fachkräften in diesem Bereich ist. Da diese Fähigkeiten bislang noch nicht häufig in Bildungseinrichtungen gelehrt werden, leisten wir unseren Beitrag dazu, die nächste Generation von Creator*innen und Entwickler*innen zu schulen.

Professionelle Schulungen bieten

Unser erster Beitrag zur Vermittlung von Fähigkeiten rund um immersive Technologien zum Aufbau des Metaversums ist das Spark AR Curriculum. Dieses strukturierte Lernprogramm bringt Creator*innen aller Fähigkeitsstufen bei, wie sie AR-Erlebnisse mithilfe von Spark AR erschaffen können. Heutzutage geht es dabei um AR-Effekte, die auf Personen und Gegenstände angewendet werden, aber in Zukunft werden sie auch verstärkt auf Orte und Räume in der Welt um uns herum angewendet.

Die Ausbildung fähiger Creator*innen wird zu mehr hochwertigem immersiven Bildungs-Content führen, der durch erfahrungsbasierte Ansätze, 3D-Visualisierungen und virtuelle Präsenz gekennzeichnet ist. Stell dir vor, du könntest mit Maßstäben, Distanzen und Zeit spielen, während du die mit bloßem Auge sichtbare oder nicht sichtbare Welt erkundest. Oder du entwickelst Einfühlungsvermögen und Bewusstsein, indem du die Welt durch die Augen einer anderen Person siehst. Immersive Schulungen werden das Lernen in allen Branchen verbessern, indem sie simulierte Umgebungen bieten, die erkundet, entdeckt und für Übungen genutzt werden können. Außerdem stehen Creator*innen für ihre Arbeit dann neue Medien und Tools zur Verfügung.

Den Zugang zu Technologie verbessern

Um zu verstehen, welchen Wert und welches Potenzial immersive Technologien wirklich für die Bildung bieten, müssen wir Non-Profit-Organisationen, Bildungseinrichtungen und wichtigen Communitys besseren Zugang und mehr Möglichkeiten bieten. Wir arbeiten nicht nur gemeinsam mit anderen daran, noch mehr Hardware zu spenden, sondern investieren auch in Bildungsorte für Communitys, etwa Büchereien und Museen, und inspirieren Menschen, indem wir die Möglichkeiten für das Lernen im Metaversum demonstrieren.

Die Begeisterung für das Metaversum wächst, denn wir spüren den Wandel. Die Pandemie hat uns einen neuen Startpunkt gegeben, von dem aus wir nicht mehr zum Althergebrachten zurückkehren können.

Mithilfe der Tools, Technologien und Chancen, die das Metaversum uns bieten wird, werden wir einer Welt mit mehr Neugier, Kreativität und Verbindungen entgegengehen.

Meta Immersive Learning

Beim Lernen neue Wege beschreiten

Als 2016 mit der Oculus Rift das erste VR-Gerät für Verbraucher auf den Markt kam, entwickelte Meta bereits erste Bildungsapps für die virtuelle Realität. Seither hat sich in unseren Communitys viel getan und wir glauben, dass wir der Welt beim Übergang in ein neues Bildungszeitalter noch Besseres bieten können.

Im Rahmen von Meta Immersive Learning investiert Meta 150 Mio. US-Dollar, um die nächste Generation von Creator*innen auszubilden und zu befähigen, qualitativ hochwertige immersive Erlebnisse für eine völlig neue Lernerfahrung auf den Weg zu bringen und durch Technologie den Zugang zu Bildung zu verbessern.

Diese beträchtliche Investition konzentriert sich auf Folgendes:

  • Creator*innen für das Metaversum: Wir entwickeln neue Initiativen, mit denen Creator*innen sich neue Fähigkeiten aneignen und ihre Karriere voranbringen können.
  • Immersiver Content: Gemeinsam mit Partnern sorgen wir für mehr hochwertige Bildungsinhalte im Metaversum.
  • Besserer Zugang: Wir helfen Communitys weltweit beim Zugang zu Meta-Technologien.
  • Verantwortungsvolle Forschung: Wir investieren in neue Forschungsarbeiten zur verantwortungsvollen Entwicklung von immersiven Lerntechnologien.

Damit das AR/VR-Ökosystem erfolgreich wachsen kann, müssen wir eine positive Dynamik schaffen, die diesen vier Kernbereichen zugutekommt, und Pädagog*innen und Lernenden Möglichkeiten bieten. So wird diese Investition Meta dabei helfen, weltweit führend zu sein, wenn sich das Lernen durch AR/VR sowie das Metaversum von Grund auf verändert.

Gestalte das Metaversum mit

Wir sind auf der Suche nach Creatorn, Entwickler*innen, Forscher*innen und Partnern, die sich für AR/VR interessieren und die Zukunft des Lernens mitgestalten möchten.